Startseite StartseiteEntheovision 5EntheoShop
EntheoShopEntheoBlogUmfrageDatenschutzImpressum
Home  Email
AktuellArchivNewsBestellung/AboMediadatenServiceKongress
unnecessary-foxes

Buchung (De)
Programm
Themen
Referenten
Unterkunft/Hostels

 
 

 

 
 
 
Royal Queen Seeds - Seedshop
 
 

Zamnesia - Seedshop, Headshop, Smartshop, Vaporshop
 
 
 Fachzeitungen
Fachzeitschriften
Fachzeitungen
Magazine
 


Kongress > Referenten

Die auf dieser Seite aufgeführten Personen haben an mindestens einem der Entheovision - Kongresse als Referenten teil genommen.

Alexander Shulgin

Alexander T. Shulgin


Sasha Shulgin ist Pharmacologe und Chemiker, der durch seine Synthese und Wirkungsprüfung hunderter psychoaktiver Substanzen bekannt wurde. Er schrieb das Buch "Controlled Substances: A Chemical & Legal Guide to Federal Drug Laws" und zusammen mit seiner Frau Ann die Bücher PiHKAL und TiHKAL. Derzeit arbeitet er an der Fertigstellung seines nächsten Buches, welches sich mit den Quinolin - Alkaloiden der Kakteen beschäftigt (Arbeitstitel "Book 3"). Einen Großteil seiner Zeit verwendet er auch auf die Bearbeitung von Fragen der "Ask Dr. Shulgin" Rubrik auf der Website des "Center for Cognitive Liberty & Ethics".


Ann Shulgin

Ann Shulgin


Ann Shulgin arbeitete als Forscherin, Psychotheapeutin und Autorin in einer Zeit, als sie noch legal waren, mit Psychedelika wie MDMA und 2C-B. Ihre einzigartigen Erkenntnisse und Einblicke in die vorteilhaften Effekte wissend angewandter Entheogene sind unschätzbar. Zusammen mit ihrem Mann Sasha Shulgin schrieb sie die Bücher "Phenethylamines I Have Known And Loved: A Chemical Love Story" (PIHKAL) und die lange erwartete Fortsetzung "Tryptamines I Have Known and Loved: The Continuation" (TIHKAL). Derzeit arbeitet Sie zusammen mit ihrem Mann an einem vorläufig als "Book 3" bezeichneten Projekt zu den Quinolin - Alkaloiden der Kakteen.


Maximilian Plenert

Maximilian Plenert

hat als Politiker seine Heimat bei Bündnis'90/Die Grünen und engagiert sich dort intensiv im Bereich Drogenpolitik. Derzeit kämpft er in verschiedenen Ausprägungen an folgenden Fronten:
- als Mitglied im Fachforum Drogen des GJ Bundesverband
- als Mitglied im Bundesnetzwerk Drogenpolitik bei Bündnis’90 / Die Grünen
- als Mitglied des Verein für Drogenpolitik und des Arbeitskreis Cannabis als Medizin

http://www.alternative-drogenpolitik.de
http://www.drogenfachgeschaeft.de

Jon Hanna

Jon Hanna


Jon Hanna ist Künstler im grafischen Bereich und führte sein Kunststudium zum Bachelor / Magister. Er ist freischaffender Journalist, Grafiker und Herausgeber. Seine Veröffentlichungen sind in "High Times", "The Resonance Project"/"Trip Magazine", "Morbid Curiosity", "Entheogene Blätter" und in den Druckwerken von Erowid zu finden. Außerdem ist er verantwortlich für eine regelmäßige Themenseite namens "Sources" im populärwissenschaftlichen Fachmagazin "The Entheogen Review". Er ist der Autor und Herausgeber der "Psychedelic Resource List", die nun in ihrer vierten Auflage erschien. Derzeitige Projekte, an denen er mitwirkt sind z.B. das Buch "Ketamine: Dreams and Realities" von Dr. Karl Jansen, das Buch "The Spirit of the Internet" von Lawrence Hagerty. Er war als Gastredakteur zusammen mit Sylvia Thyssen für zwei Sonderausgaben des "Multidisciplinary Association for Psychedelic Studies Bulletin", die sich mit "Psychedelika und Kreativität" sowie mit "Sex, Spirit, and Psychedelics" beschäftigten, zuständig. Derzeit arbeitet er am dritten MAPS Bulletin, welches das kontroverse Thema "Kinder und Psychedelika" aufgreift. Gleichzeitig ist er mit der Produktion einer umfassenden Sammlung von Interviews mit den "Altvorderen" der Psychedelischen Forschungsgemeinschaft beschäftigt ("Higher Wisdom", zusammengetragen von Dr. Charlie Grob und Roger Walsh).
J. Hanna hielt auf internationalen Symposien Vorträge zum Themenbereich "Kunst und Entheogene", zu letzt in Brasilien, Portugal, Jamaika und Groß Britannien. Er ist der Veranstalter einer Kongressreihe namens "Mind States".
Seine Freizeit verbringt er mit der Gartenarbeit, was Inspiration genug sein sollte um sein nächstes Buchprojekt erfolgreich durchzuführen "Garden of Visions", ein Handbuch der Pflege geistbewegender Medizinalpflanzen.


Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling

Wolfgang Bauer


Wolfgang Bauer, geb. 1940 in Frankfurt/Main betätigt sich seit Abschluss seines Studiums der Psychologie und begleitend der Volkskunde als Psychotherapeut, Supervisor und Institutionsberater. Er ist Herausgeber / (Mit)Autor zahlreicher Bücher und Bildbände im Bereich der Volksbotanik und Altem Wissen. U.a. wirkte er auch mit am "Lexikon der Symbole" (wurde auch ins Russische übersetzt), dem Fliegenpilzklassiker "Der Fliegenpilz" sowie als Mitherausgeber an "integration - zeitschrift für geistbewegende pflanzen und kultur".


Bernd Lauer

Bernd Lauer



Gebohren 1961 in Heidenheim, schloss er seine naturwissenschaftliche Ausbildung an der FH Kaiserlautern in Verfahrenstechnik und an der FH Trier in Lebensmitteltechnik mit dem Dipl. Ing. (FH) ab. Seit 1992 ist er praktizierender Spagyriker und gründete 1994 das alchemistisch arbeitende Lebensmittellabor Sensatonics. Seit 2002 ist er praktizierender Zen-Buddhist.

Mathias Bröckers



Mathias Bröckers war Redakteur der „taz“ (1981-1991), Kolumnist für „Die Zeit“ und „Die Woche“ und schrieb mit Jack Herer den bahnbrechenden Bestseller „Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf“. Mitautor des Kultbuchs „Hanf im Glück“ sowie Autor der Bücher „Können Tomaten träumen?“, „Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9.“ und „Trans Psychedelischer Express“.


Hans Cousto


Hans Cousto arbeitet als freischaffender Wissenschaftler in den Bereichen Harmonik, Musik- und Schwingungstheorie. Zudem ist Cousto Sachbuchautor. Zu seinen bekanntesten Veröffentlichungen zählen: Klänge, Bilder, Welten - Musik im Einklang mit der Natur (1989), MDMA-tuning-booklet(2001). Mit Matthias Pauschel zusammen entwickelte er die harmonikale Mindmachine Orpheus und veröffentlichte mit ihm das Orpheus Handbuch. Die Erfahrungen aus der Technowelt und die Erkenntnisse aus der Arbeit von Eve & Rave publizierte Cousto in den beiden Büchern "Vom Urkult zur Kultur - Drogen und Techno" und "Drug-Checking - Qualitative und quantitative Kontrolle von Ecstasy und anderen Substanzen". Cousto zählt zu den Mitbegründern von Eve & Rave, einem Verein zur Förderung der Party- und Technokultur und Minderung der Drogenproblematik und engagiert sich seit vielen Jahren aktiv im Rahmen verschiedenster Projekte.


Joachim Eul


Joachim Eul ist Mykologe und Biochemiker. Er ist Mitgründer der AG Drogen Berlin. Zusammen mit BDK-Delegierten aus München hat er die Forderung nach Gleichstellung von Hanf mit Alkohol und Tabak im B.T.-Wahlprogramm der Grünen von 1994 durchgesetzt. Mehrere wissenschaftliche Artikel und eine Dissertation zum Thema Fruchtkörperbildung und zum Stoffwechsel von Pilzen wurden von ihm verfasst. Während einiger Südostasienreisen sammelte er unterschiedliche psychoaktive Pilzspezies und schickte sie zur genaueren Art- und Inhaltsstoffbestimmung an verschiedene europäische wissenschaftliche Institute (u.a. in Baarn/Holland).


Kein Bild
vorhanden

Frank Fuchs


Frank Fuchs lebt in Heidelberg und ist der Erfinder des legendären AroMed-Vaporizers, der durch seine Firma Research & Experience produziert wird. Er arbeitet weiterhin als Übersetzer, ist Co-Autor des Buches ?Phyto-Inhalation? und kann auf zahlreiche Artikelveröffentlichungen, z.B. in der Zeitschrift ?Hanf? zurückblicken.


Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling

Jochen Gartz



Jochen Gartz, geboren 1953 in Mansfeld studierte Chemie, war danach im Hochschulbereich als wissenschaftlicher Assistent tätig. Dr. Gartz Betrieb Industrieforschung (Synthese und Analyse von Arzneistoffen) und wandte sich Anfang der 80er Jahre, inspiriert durch mehrere ungewollte psychotrope Intoxikationen im Berliner Raum, dem Studium von Inhaltsstoffen höherer Pilze zu. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Nachweis von Indolalkaloiden in verschiedenen Pilzarten, u.a. in ?Planta Medica?, dem ?Tintling? und der ?Zeitschrift für Mykologie? u.v.a. Autor der Bücher ?Narrenschwämme?, ?Halluzinogene in historischen Schriften?, ?Salvia divinorum ? Die Wahrsagesalbei?, ?Halluzinogene im ?Sozialismus?? und anderer.


Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling

Sergius Golowin



Sergius Golowin wurde 1930 in Prag geboren und kam 1933 nach Bern, dem Heimatort seiner Mutter. Er war 1950-68 Bibliothekar und arbeitet seither als freier Schriftsteller und begnadeter Geschichtenerzähler im Aaretal. Er entdeckte fast vergessene Bücher und sammelte gleichzeitig mit seinen Freuden Sagen, Legenden und Märchen. Sein prägendes Erlebnis war die Entdeckung, wie zeitlose Überleiferungen in den Träumen und der Sehnsucht des Menschen weiterleben. Schon 1969 schrieb Prof. Dr. A. Niederer in den Hessischen Blättern für Volkskunde: "Die von der Volkskunde anhin zuwenig beachtete Unter- und Gegenkultur der Vergangenheit und Gegenwart findet in ihm (Sergius Golowin) ihren kundigen Sammler und beredten Schilderer."
Sergius Golowin verstarb am 17. Juli 2006 im Alter von 76 Jahren in Bern.


Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling

Ulrich Holbein


Ulrich Holbein, 1953 in Erfurt geboren, studierte Theologie, Biologie und freie Malerei in Tübingen und anderswo. Seit 1977 freier Schriftsteller, erhielt er als einer der interessantesten Sprachkünstler zwei Preise, zwei Förderpreise, fünf Stipendien. Holbein lebt seit 1983 im hessischen Knüllgebirge.


Tilmann Holzer


Tilmann Holzer, Jahrgang 1975, lebt in Mannheim. Er ist Vorsitzender des Verein für Drogenpolitik (VfD) e.V., Doktorand an der Universität Mannheim (Deutsche Drogenpolitik zwischen 1933 und 1968) und u.a Autor des Buchs "Globalisierte Drogenpolitik - Die protestantische Ethik und die Geschichte des Drogenverbots".


Roger Liggenstorfer


Roger Liggenstorfer ist Gründer und Geschäftsführer des Nachtschatten Verlag in Solothurn. Er ist Autor einiger Bücher ("Maria Sabina – Botin der heiligen Pilze" und "Pilze der Götter" mit C. Rätsch, "Neue Wege in der Drogenpolitik" u.a.), Initiator vieler psychonautischer Veranstaltungen und Begründer der Drug-Checking-Initiative Eve & Rave.


Dr. Claudia Müller-Ebeling

Claudia Müller-Ebeling



Dr. Claudia Müller-Ebeling, geb. 1956, studierte in Freiburg, Hamburg, Paris und Florenz
Kunstgeschichte, Ethnologie und Literaturwissenschaft. Promovierte über ein Thema visionärer Malerei und unternahm Studienreisen zur Erforschung des Heilpflanzenwissens und -gebrauchs nach Guadeloupe (Karibik) und auf die Seychellen. Bei der Erforschung des Schamanismus in Korea, im Amazonasgebiet Perus und vor allem in Nepal, galt ihr besonderes Augenmerk den elementaren Prinzipien schamanischer Kunst.

Claudia Müller-Ebeling arbeitete als Kunsthistorikerin in Hamburger Museen, als Chefredakteurin von DAO, (einem Magazin für fernöstliche Lebenskünste) und publizierte Artikel und Buchbeiträge. Ko-Autorin (mit Christian Rätsch) von "Hexenmedizin" (AT, Aarau 1998), "Schamanismus und Tantra in Nepal" (AT, 2000) und "Lexikon der Liebesmittel" (AT, 2003). Beiratsmitglied des Europäischen Collegiums für Bewußtseinsstudien (ECBS). Lebt als freischaffende Wissenschaftlerin, Referentin und Autorin in Hamburg.


Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling

Werner Pieper


Der MedienXperiMentor Werner Pieper lebt im Odenwald und ist Gründer des MedienXperimente-Verlages und der DrogenRechtsHilfe "Grüne Hilfe". Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Zeitschriften, Bücher ("Die Geschichte des O.", "Nazis on Speed", "Willkommen" u.v.a.), CDs, Kassetten, Non-Books und Pamphlete ("DopePollution", Kurt Beringer und die Heidelberger Drogenforschung" ...).


Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling

Christian Rätsch


Dr. Rätsch lebte jahrelang mit Indianern im mexikanischen Regenwald, erlernte die einheimischen Sprachen, erforschte die Ethnobotanik und studierte den Schamanismus. Er ist auf den indigenen Gebrauch von medizinischen und psychoaktiven Pflanzen spezialisiert. Neben zahlreichen anderen Buchpublikationen hat er die "Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen" (1998) und zusammen mit Claudia Müller-Ebeling das "Lexikon der Liebesmittel" (2003) geschrieben. Er ist 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e.V. AGEM, ethnologischer Beirat des Europäischen Collegiums für Bewußtseinsstudien ECBS und Asesor (wiss. Berater) des "Projecto Jardin Botanico" (ethnobotanischer Garten) der im peruanischen Amazonasgebiet lebenden Shipibo-Indianer.


Kein Bild
vorhanden

Ronald Steckel


Ronald Steckel ist ein international bekannter intermedialer Künstler und Buchautor. Für den EntheoVision-Kongress ist er von immenser Bedeutung wegen seiner frühen Pionier-Veröffentlichungen "Bewußtseinserweiternde Drogen" und "Aufstand des Bewußtseins".



Georg Wurth


Georg Wurth begann sich während seiner Ausbildung zum Finanzbeamten und Diplom-Finanzwirt aktiv bei Bündnis90/Die Grünen mit Politik (seit 1996 vornehmlich mit Drogenpolitik) zu beschäftigen, was 1997 zu seiner Tätigkeit als Fraktionsvorsitzender dieser Partei im Remscheider Stadtrat führte. Nach einer Selbstanzeige wegen Cannabisbesitz gründete er die Landesarbeitsgemeinschaft Drogen in NRW und engagierte sich im Fachforum Drogen der Grünen Jugend. Von Juli 2001 bis März 2003 war er Geschäftsführer des Bundesnetzwerkes Drogenpolitik (BND) bei den Grünen. Seit Mitte 2002 ist Georg Wurth Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbandes.

Sandra Karpetas

Sandra Karpetas


Sandra Karpetas is the Project Coordinator for the Iboga Therapy House, an ibogaine-based recovery program for chemical dependence. She has been working on harm reduction-based initiatives for the last eight years, has co-founded several drug user advocacy groups and education projects, has presented at, facilitated, and organized related conferences and workshops, and has worked in the creation of safe settings for psychedelic experiences.
Her interests and inspirations are drawn from harm reduction psychotherapy, transpersonal psychology, cognitive liberty, drug policy reform, psychotherapeutic uses of psychoactive drugs, permaculture, ecstatic dance, NLP, holistic healing, rites of passage, and whole systems approaches.



Wolfgang Sterneck

Wolfgang Sterneck



(Frankfurt/Main) beschäftigt sich auf unterschiedlichen Ebenen mit dem Beziehungsgeflecht von Bewusstsein, Kultur und Gesellschaft. Wesentlich ist ihm dabei die Verknüpfung von Aspekten persönlicher Entwicklung und gesellschaftlicher Veränderung. Sterneck ist Gründer des Labels und Verlages KomistA, koordiniert "Alice - The Drug- and Culture-Project" und leitet das Cybertribe-Archiv.
Zu seinen Buchveröffentlichungen gehören: "Der Kampf um die Träume - Musik und Gesellschaft", "Cybertribe-Visionen", "Psychedelika", "Tanzende Sterne - Party, Tribes und Widerstand", "Das Utopia der Lust - Drogen und Sexualität".
http://www.sterneck.net/ / http://www.alice-project.de/



Traumkraft / Marc Iwaszkiewicz


Hinter Traumkraft steht Marc Iwaszkiewicz, er hat in Bochum einen Laden und Schulungsraum und ist euch vielleicht schon bei Partys, Konzerten oder Seminaren bzw. übers Internet aufgefallen.
Nach einer musikalischen Grundausbildung und den Kontakt zu verschiedenen Instrumenten kam er zu seinem jetzigen Beruf. Er arbeitet mit Gongs, Klangschalen, Obertongesang, Tanpura, Shruti Box, Fujara, Monochord sowie Didgeridoo und anderen Instrumenten. Diese setzt er ein, um die Zuhörer in eine Tiefenentspannung/Trance zu bringen, die erlebt werden kann...
Mit ihm hebt das Chill out Raum schon mal ab, er begleitet DJ´s mit seinen Trance induzierenden Sounds bzw. sein neues Dance Programm bringt Beine in Bewegung.
Neben der Tätigkeit als Musiker ist er Atempädagoge und bildet auch solche aus, d. h. durch ihn kannst du deine Atmung & Stimme kennenlernen, um dann das Erlernte gezielt im Alltag, beim Musizieren oder Tanzen (Trance) einzusetzen. Die eigene Konzentration, Kreativität und Sensibilität wird dadurch gesteigert oder Entspannung, Ausgeglichenheit und Ruhe gefunden. Seine Veranstaltungen finden an ausgewählten Plätzen statt (z.B. Höhlen / Kirchen).
Er begleitet Events, Präsentationen und Feiern, arbeitet für Firmen, Vereine und verkauft darüber hinaus noch Instrumente wie z.B. Didgeridoos aus 100 % Hanf.

Der Anstoss zu diesen Dingen kam unter anderem dadurch, dass er in Kontakt kam mit dem "Fleisch der Götter" und wie er da so bei Vollmond auf einer Sommerwiese lag, dachte er "diesen oder ähnlichen Zustand müsste ich doch auch ohne pflanzliche Hilfe erleben können...".



Psychedelic Education
(Foto: Dr. Claudia Müller-Ebeling)

Markus Berger


Markus Berger, geb. 1974, ist freischaffender Schriftsteller und Journalist im Bereich der Psychoaktiva-Kunde. Er beschäftigt sich seit siebzehn Jahren enthusiastisch und autodidaktisch mit der Entheogeneforschung, den sich davon ableitenden Disziplinen Botanik, Pharmakologie, Medizin und mit der psychedelischen Kultur. Markus Berger arbeitet für verschiedene internationale Drogenaufklärungs-Verlage und -Magazine. Er ist Redaktionsmitglied der Fachzeitschriften "Entheogene Blätter" (DE) und "Swiss Hemp Times" (CH). Seine Arbeiten werden außerdem veröffentlicht in den Magazinen Hanfblatt (D), grow! (D), Hanf Journal (D), Drugstore Magazine (D), Junkfurter Ballergazette (D), Grass Times (D und E), Cañamo (E), Legalize it! (CH), Soft Secrets (NL, E und GB), The Entheogen Review (USA), Salvia divinorum Magazine (USA) und GaiaMediaNews (CH). Berger ist Autor der Bücher "Psychoaktive Kakteen" (2003 Löhrbach), "Stechapfel und Engelstrompete" (2003 Solothurn), "DrogenNotfall" (2004 Solothurn) und "Cactus Entéogenos" (2004 Barcelona). Zahlreiche weitere Bücher zur Rauschkunde sind in Vorbereitung. Er lebt im nordhessischen Knüllgebirge bei Kassel.

 





Azarius
Smartshop &
Headshop

 



Vaporizer Markt - alle bekannten Vaporizer zu freundlichen Preisen
Vaporizer Markt
Alles für die
Aromatherapie

 

This site uses
Thumbshots previews

 

Valid HTML 4.01!
 

Datenschutz:
Personenbezogene Daten werden ausschließlich bei Bestellungen zur Abwicklung der Bestellung erhoben. Auf dem Server werden keine IP-Adressen von Besuchern gespeichtert. Anonyme oder pseudonyme Einkäufe können in unserem Shop getätigt werden.


© maiLab